Suche
  • mholzkaemper

Die 3 Säulen des Coaching Prozesses

Aktualisiert: Apr 21

Dass du hier auf meiner Website und insbesondere hier in meinen Blog-Artikeln gelandet bist, freut mich sehr. Wieder jemand, der sich mit sich auseinandersetzt und den man für Persönlichkeitsentwicklung begeistern kann! Diese Chance möchte ich unbedingt nutzen und dir die drei Säulen eines guten Coaching Prozesses vorstellen.



Ganz gleich, was meine KlientInnen belastet, im Erstgespräch wird immer deutlich, dass ihnen eine bestimmte Situation Schwierigkeiten bereitet. Mal geht es um Entscheidungs-findung, mal geht es um Konfliktlösung und dann wiederum um das Steigern des Selbst-wertgefühls. Kurzum: Im Coaching wäschst du deine Wahrnehmung. Warum fällt mir die Entscheidung so schwer? Was möchte ich gegeneinander abwägen? Was ist meine wahre Haltung zu einem bestimmten Thema? Was an mir lehne ich ab? Welche Urteile über mich sollte ich ablegen und ins Positive wandeln? All das sind Wahrnehmungs-aspekte und ich sorge dafür, dass der Ballast von deiner Wahrnehmung abfällt. Was dann zurückbleibt, sind deine puren Gedanken. Unser natürlicher Zustand ist Freude und Leichtigkeit. Natürlich dürfen phasenweise auch Ernsthaftigkeit und negative Gefühle eine Rolle spielen, aber du entscheidest wie viel Raum du diesen Belastungen gibst und ob du diese negative Wahrnehmung nicht in Leichtigkeit wandeln möchtest. Lass mich dir deshalb die drei Coaching-Säulen vorstellen, die deiner Freude mehr Platz verschaffen.

Säule 1 – über sich selbst nachdenken


Hier stelle ich eine Menge Fragen. Und vertrau mir, du wirst auf jede einzelne intuitiv die Antwort kennen. In diesem Punkt gibt es für dich nichts zu leisten, nichts vorzubereiten, du kannst nichts falsch machen. So kann ich mir als Coach ein Bild deiner Situation machen. Deine Gedanken sind mein Arbeitsmaterial und niemand kennt sie so gut wie du. Was beschäftigt dich? Gedanken sind unglaublich mächtig und sie bilden ab, in welchem Licht du deine Realität erlebst. Erkläre mir gerne, was deine Gedanken in dir auslösen. Kein einfaches Unterfangen – ich bin gut darin, mit meinen KlientInnen gemeinsam alles auf den Punkt zu bringen. Es wird dir gut tun, alles mal auszusprechen.

Säule 2 – Fähigkeiten entfalten


Stell dir vor, du bist in deinem perfekten, einsamen Paradies. Du bist allein mit dir selbst und du erlebst dort absolute Zufriedenheit. Deine Gedanken sind unglaublich friedvoll.


Welche Konflikte würden dir auf dieser einsamen Insel erspart bleiben? Es gäbe niemanden, der deine Grenzen über-schreitet und niemanden, mit dem du aneinander geraten könntest. Niemand würde dir etwas übel nehmen und deshalb hättest du auch niemals ein schlechtes Gewissen. Denn es ist eine einsame Insel und die einzige Person, mit der du aneinander geraten könntest, bist du selbst und darauf will ich hinaus - Konflikte und Reibungspunkte entstehen meist in Zusammenhang mit anderen Menschen. In unseren Beziehungen, Freundschaften, zwischen Kollegen und in Familien. Oft liegt es daran, dass es Fähigkeiten gibt, die wir noch ausbauen dürfen: Bedürfnisse klar machen. Lernen, auf andere einzugehen, oder sich endlich durchzusetzen. Grenzen zu setzen. Klarheit schaffen und gekonnt

rüberbringen, was wir erwarten und was wir nicht mehr akzeptieren.

Aus jeder Session nehmen meine Klienten Aufgaben mit in den Alltag – ihr Verhalten zu beobachten, Situationen aufzusuchen, in denen sie ihre Stärken bewusst erleben o.ä. So entdeckst du neue Seiten an dir und wächst Woche für Woche über dich hinaus.

Säule 3 – neue Perspektiven einnehmen


Kennst du noch die Athletin aus dem ersten Artikel? Bisher hat sie Neid gemieden, weil Neid gleichzeitig Ablehnung bedeutet und Ablehnung tut weh. Als Konsequenz hat sie sich davor gefürchtet, zu gewinnen und erfolgreich zu sein. Im Coaching sieht sie, dass sie sich mit dieser inneren Haltung bisher selber klein gehalten hat. Sie sieht, wie sie diese Perspektive heute blockiert und mit meiner Hilfe wird sie ihre limitierenden Überzeugungen lösen. Wir schleifen die Linse, durch die sie das Gewinnen betrachtet. So werden aus Zweifel und Angst bald Selbstbewusstsein und Zuversicht.

Alles, was in den Coaching Sessions aufkommt, soll dir dienlich sein. Du bekommst unvoreingenommenes Feedback, um dich samt deiner inneren, mentalen Prozesse aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Manchmal bedeutet das, deine Denkweise, deine Verhaltensmuster und dein Mindset liebevoll in Frage zu stellen. Und da entstehen die AHA-Momente. Das sind die Momente, in denen du beginnst, über dich hinauszuwachsen. Neue Handlungsoptionen in Betracht zu ziehen. Neue Wege zu gehen. Hier beginnen Lösungen und Wachstum.


Deine Maxine


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen